Wir kaufen Ihre Schmuckstücke! Tel.: 02841 - 9997744 (Täglich, auch am Wochenende 8:00 - 20:00 Uhr*) • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Porzellan Ankauf

Georg Schomaker

Kunst- und
Antiquitätenhandel
Porzellan Ankauf in NRW und bundesweit. Wir machen Ihnen ein Angebot für Ihr Marken-Porzellan. Ankauf von Porzellanfiguren, Kaffeeservices und ausgesuchten Einzelteilen.
  • Ankauf von hochwertigem Porzellan
  • Ankauf von hochwertigem Porzellan
  • Ankauf von hochwertigem Porzellan
  • Ankauf von hochwertigem Porzellan
  • Ankauf von hochwertigem Porzellan
  • Ankauf von hochwertigem Porzellan

Capodimonte (Neapel)

Karl III. von Bourbon (1716-1788; reg. 1735-1759 als Carlo V. von Neapel u. Sizilien) erste Ehefrau war Maria Amalia Christina von Sachsen (1724-1760), Tochter August des Starken, und es ist sicherlich mit unter ihr zu verdanken, dass man gegen Mitte des 18. Jahrhunderts sich bemühte in Neapel eine eigene Porzellanmanufaktur einzurichten. Der Chemiker Livio Ottavio Schepers wurde zum Direktor ernannt und Giovanni Caselli zum Malereimeister noch bevor das Gebäude 1743 fertig gestellt wurde und die Produktion begann. Schepers Sohn, Gaetano, übernahm die Direktion und verbesserte die Rezeptur. Sein Schwager, Giuseppe Gricci, wurde Modelleur. Das Porzellan zeichnete sich durch seine feine Bemalung aus. Die Schalen waren vor allem sehr dünnwandig.

Nach der Krönung Karl III. zum König von Spanien (reg. 1759-1788) wurde die gesamte Manufaktur inklusive Maschinerie und Arbeiter nach Buen Retiro (Madrid) verlegt. Es wurde ausschließlich für den Hof produziert und die Waren hatten nicht die Qualität wie in Italien, was wohl mit den regional verfügbaren Rohstoffen zu tun hatte. Infolge der Napoleonischen Kriege wurde die Manufaktur 1808 zerstört und ausgeplündert.

Als Marke wurde die Bourbonen-Lilie in Unterglasurblau verwendet.